Stichwortsuche

Termine / Pinnwand Drucken
Geschrieben von: Stefan Riedel   
Freitag, 23. Januar 2009

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Sündenfall Windkraft", eine überregionale Tagung auf Sylt

Organisation und Veranstaltung: Gegenwind-Sylt.de

 

am               Samstag und Sonntag, den 26 - 27. März 2011

um               Samstag: 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr, Sonntag 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr

im                Kaamp-Hüs, 25999 Kampen

 

Weitere Anmeldungen sind gern willkommen. Wir bitten um regen und zeitnahem Rücklauf.

Ankündigung, Informationen, Programm:                                 [hier Link]

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"CO2 am  Pranger : Anklage ohne Zeugen?  Freispruch mangels Beweis?"

Eine kritische Auseinandersetzung mit der vorherrschenden Klima-Katastrophen-Hypothese

 

Organisation und Veranstaltung: Gegenwind-Sylt.de


puls

 

am               Dienstag, den 14. September 2010

um               20:00 Uhr

in                 Congress Centrum Sylt in Westerland/Sylt, Saal Frisia


Vortrag und Diskussion durch den hochkarätigen Referenten Diplom-Meteorologe Klaus-Eckart Puls, (Ltd. Reg.-Dir. i.R.), vormals: Leiter der Wetterämter Essen und Leipzig.

 

 

Kurzfassung: „Anthropogener” Meeresspiegelanstieg: Vom Konstrukt zur Panik?

 

■ Seit mehr als 20 Jahren propagieren einige Klima-Institute, etliche Politiker und nahezu alle (deutschen) Medien eine schon begonnene Klima-Katastrophe mit zunehmenden Unwettern. Nichts davon finden die Wetterdienste weltweit, die Wetteraufzeichnungen zeigen das Gegenteil : Hurrikan-Statistiken der letzten 60 Jahre zeigen keine Zunahme, bei schweren Hurrikanen (Kat. 3-5) sogar eine Abnahme(!), die säkularen Sturmstatistiken auf dem Nordatlantik und über der Nordsee zeigen keinerlei Trend, Sturmfluten auch nicht! Der Wind an der deutschen Nordseeküste weist seit 125 Jahren einen abnehmenden Trend auf. Niederschläge nehmen in den gemäßigten Breiten signifikant zu; es existieren - im Gegensatz zu den Aussagen der Modelle und Medien - weder Trends zu Dürren noch zu Ernte-Einbußen; die Sahara schrumpft zu Gunsten der angrenzenden Steppen.

 

■ Der seit 10.000 Jahren stattfindende globale Meeresspiegel-Anstieg verlangsamt sich: 1900-1950: 10 cm, 1951-2000: 7 cm;

 

■ Satelliten-Messungen zeigen: Eis um den Nordpol schmilzt, aber die Hochplateaus der Antarktis und selbst von Grönland wachsen, die globale Eis-Massenbilanz ist positiv;

 

Gletscher schmelzen+wachsen auch ohne menschliche Einflüsse: vor kaum 1000 Jahren und auch vor 2200 Jahren (Hannibal mit 37 Elefanten im November über die Alpen) hatten wir Gletscher-Tiefststände unter den heutigen;

 

■ Die variable Sonne in Verbindung mit der veränderlichen Erdbahn ist der Motor von allen Wetter- und Klimaveränderungen auf der Erde;

 

■ Nach neuesten Publikationen ist aufgrund zurückgehender Sonnen-Aktivität schon innerhalb der nächsten 10-20 Jahre mit dem Beginn einer dann nachhaltigen Abkühlung zu rechnen;

■ Dafür könnte es schon ein Signal sein, daß seit 1998 die Global-Temperatur einen insgesamt abnehmenden Trend zeigt - seit nunmehr 10 Jahren !!

■ Durch entsprechende Rückkoppelungen mit dem irdischen "Klimasystem" hat es in Jahrmillionen Klimaschwankungen gegeben, die weit über die heutige Größenordnung hinaus gehen, so auch in jüngerer Zeit: Klima-Optimum der Römerzeit (Weinanbau in England), Mittelalterliche Warmzeit (900-1200; Wikinger in Grönland);

 

Anthropogenes CO2 gab es in den früheren Warmphasen nicht, scheidet also als "historischer Verursacher" aus!

 

■ Aus den Eisbohrkernen ist seit etwa 10 Jahren bekannt: Nach den Eiszeiten stieg zunächst die Temperatur (“Milankovic`-Zyklen“), erst jeweils rund 1000 Jahre später die CO2-Konzentration in der Luft;

 

■ Die "Treibhausgase" sind kein Glasdach/Glashaus, denn das Gewächshaus ist vor allem eine "Luftfalle", die Atmosphäre aber nach oben offen;

 

■ Die CO2-Banden in der Atmosphäre sind für Infrarot-Strahlung schon seit vorindustrieller Zeit nahezu gesättigt, so daß sie selbst bei CO2-Verdoppelung nur eine Erwärmung von ca. ½ Grad bewirken könnten.

■ Um die Erwärmungs-Szenarien der Modelle mit bis zu 5°C zu retten, wird daher der "Zauberstab Wasserdampfverstärkung" verwendet - unbewiesen und meteorologisch höchst umstritten.

 

Es gibt keinerlei Wetter- oder  Klima-Signal für eine anthropogen verursachte Klima-Katastrophe !

 

Zum gesamten Beitrag:                                                                                 [Link]

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Demo in Berlin! Demonstration gegen das WKA am Spreewald.

 

am                Samstag, den 15. Mai 2010

um                13.00 Uhr

im                 noch offen, wird rechtzeitig bekanntgegeben

 


Am obigen Tag findet in Berlin eine Demonstration gegen das WKA am Spreewald, initiiert von den Brandenburger Mitstreitern gegen die Windkraftwerke. Näheres zum genaueren Ort und Demo, gemeinsame Fahrtmöglichkeiten, usw. werden recthzeitig bekanntgegeben. Link zur ausführlichen Rundmail finden Sie unten rechts.

 

Quelle: Rundmail von Jutta Reichardt                                                  [hier Link]

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jahreshauptversammlung GEGENWIND E.V.

 

vorraussichtlich am

am                !!!  NEU  !!! : Donnerstag, den 03. Juni 2010

um                19.00 Uhr

im                 Kaamp Hüs in Kampen/Sylt, Raum II im ersten OG

 

Tagesordnung: wird konkretisiert

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jahreshauptversammlung GEGENWIND-SH e.V.

 

am                Samstag, den 24. April 2010

um                14.00 Uhr

im                 Hamdorf


Nähere Infomationen finden Sie auf der Homepage des "Landesverbandes Gegenwind Schleswig-Holstein e.V."                                                  [hier Link]

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Klimawandel-Experten tagen auf Sylt

 

Natur- und Kulturwissenschaftler aus den Niederlanden, Dänemark und Deutschland beraten vom 25. bis 28. Februar 2010 auf Sylt die langfristigen Folgen des Klimawandels für die Küste. Dabei sollen auch Veränderungen im sozialen Umgang thematisiert werden. Außerdem wollen die Teilnehmer klären, welche weitreichenden Eingriffe als Antwort auf den Klimawandel geschehen werden. Die Experten wollen das Ergebnis ihres Treffens auf der elften trilateralen Regierungskonferenz zum Schutze des Wattenmeeres auf Sylt vorstellen.

 

kstenwandel_tagung

 

Quellen:

radiobremen vom 22.02.2010                                                       [hier Link]

Alfred Wegner Institut (AWI)

Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Datenklau: Cyberkrieg unter Klimaforschern

 

Zwei Wochen vor dem Klimagipfel in Kopenhagen bringen Hacker prominente Wissenschaflter in Erklärungsnot: Unter den gecknackten Mails und Dokumenten finden sich peinliche Lästerreien über Kollegen - und Andeutungen über Daten-Manipulation. Ein gefundenes Fressen für ihre Gegner.


Quelle: Spiegel Online vom 22.11.2009                                        

 

 

 

 

Infotafel zum Klimawandel: Wie groß ist der Anteil des Menschen?

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jahreshauptversammlung GEGENWIND E.V.

am                Freitag, den 14. August 2009

um                19.00 Uhr

im                 Kaamp Hüs in Kampen/Sylt, Raum II im ersten OG

 

Tagesordnung:

1.      Begrüßung durch den Vorsitzenden

2.      Bericht des Vorsitzenden

3.      Bericht des Kassenwarts

4.      Aussprache

5.      Entlastung des Vorstandes

6.      Wahlen laut Satzung

- Stellvertretender Vorsitzender

- Schriftführer

- Ein Beisitzer

7.      Kurzvortrag Herr RIEDEL: Sachstand „Butendiek"

8.      Anträge

9.      Verschiedenes

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

EPAW-Nachrichten: Paris, den 18. April 2009


Unser Brief an die EU-Institutionen mit der Forderung nach einem Moratorium wird folgendermaßen bekannt gegeben werden:

Spezielle Pressekonferenz im Europäischen Parlament in STRASSBURG

Raum R3.1 im Louise-Weiss-Gebäude, 9-12 Uhr

am Dienstag, den 5. Mai 2009
von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr


=> Bitten mailen Sie uns Ihre geplante Teilnahme (oder die eines Delegierten) an der Veranstaltung in Straßburg an die folgende Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Mitglieder des Europäischen Parlaments sowie Persönlichkeiten aus ganz Europa werden anwesend sein, und wir erwarten einen Medienerfolg, da es sich ja um die letzte Sitzung des Parlaments vor den Europawahlen handelt...

Gleichzeitig werden alle EPAW-Mitglieder eine Pressemitteilung an die Medien in aller Welt senden.

=> Im Laufe der nächsten Woche werden Sie eine E-Mail mit weiteren Einzelheiten erhalten.

Zurzeit haben sich 315 europäische Organisationen aus 18 europäischen Ländern EPAW angeschlossen!

www.epaw.org


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

...

Windkraftgegner jetzt landesweit aktiv!

nähere Informationen siehe Beitrag vom 15.02.2009

aus der Landeszeitung über die Gründung

 

[Link zum Artikel]

logo_landesverband


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vortrag öffentlich:

(Folien zum Vortrag werden demnächst zum Download bereitgestellt.)

 

Thomas HEINZOW

(Forschungsstelle Nachhaltige

Umweltentwicklung Universität

Hamburg)

2008.04.17_thomas_heinzow

 

informiert über den Sinn  und  Unsinn von  Windkraftwerken im  Meer

Vortrag fand am Donnerstag, den 26.02.2009 um 19:00 Uhr statt

Hotelgespräch im Hotel Stadt Hamburg, Strandstrasse 2 in Westerland

 

Zeitungsartikel in "Hallo Sylt" vom 01.03.2009                           [hier Link]

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vollversammlung zur endgültigen Gründung von

 

Für Mensch und Natur - Gegenwind Schleswig-Holstein

 

Landesverband   der   Windkraftgegner

Sonntag, den 15.02.2009 um 14 Uhr

Gasthof Lafrenz in Hamdorf

 

Zahlreiches Erscheinen von  Windkraftgegnern aus ganz Schleswig-Holstein ist auch diesmal

erwünscht !!!

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Windkraft tut nichts fürs Klima

 

Erschienen am 10. Februar 2009 | Spiegel Online

Windräder bringen nichts für CO2-Ziel

Von Anselm Waldermann

Erschienen am 10. Februar 2009 | Spiegel Online

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wer möchte mitarbeiten in unserer "Arbeitsgruppe Internet"?

Kontakt bitte an Tel. 04651 98530 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zwischenzeitlich fand mit großer Beteiligung statt:

 

Gründungsversammlung des Landesverbands der Windkraftgegner
Treffen am 17.01.2009 um 14:00 Uhr
Gasthof Lafrenz, Osterende 18, 24805 Hamdorf, Tel.04332-383 (zwischen Rendsburg und Tellingstedt an der B203)

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. Januar 2011